Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

125 Jahre Genossenschaftsgesetz von 1889 – Wie modern ist die Genossenschaftsidee: Ringvorlesung der Universität Hamburg

24. Oktober 2013 um 14:0016:00

kostenlos

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin leitet mit dem Thema “Wirtschaftsethik und Genossenschaftswesen” am Donnerstag, den 24.10.2013, die Vortragsreihe “125 Jahre Genossenschaftsgesetz von 1889″ ein. Alle weiteren Vorträge finden mittwochs statt. Das ganze Programm unter: Ringvorlesung: 125 Jahre Genossenschaftsgesetz von 1889

Zu den Verdiensten von Hermann Schulze-Delitzsch gehört die Schaffung eines gesetzlichen Rahmens für eine ganz neue Unternehmensform – die eingetragene Genossenschaft. Mit dem Genossenschaftsgesetz von 1867 wurde diese Idee Wirklichkeit. Nach den Erfahrungen in der praktischen Anwendung kam es 1889 zu einer Neufassung des Gesetzes, die zwei grundlegende Änderungen mit sich brachte: die beschränkte Haftung und die Prüfungspflicht. Bis heute ist das Gesetz, das eine Gründungswelle auslöste, in wesentlichen Teilen gültig. Wie modern ist die Genossenschaftsidee? Diese Frage steht im Mittelunkt der Veranstaltung. Gerade nach der jüngsten Finanzkrise finden genossenschaftliche Ansätze wieder verstärkt Interesse. In anderen europäischen Ländern werden deutlich mehr Genossenschaften gegründet. Die Rahmenbedingungen, denen Genossenschaften unterliegen, und ob diese Gründungen eher begünstigen oder behindern, werden ebenso vorgestellt, wie erfolgreiche Beispiele aus anderen europäischen Ländern.

 

Details

Datum:
24. Oktober 2013
Zeit:
14:00 - 16:00
Eintritt:
kostenlos

Veranstaltungsort

Universität Hamburg
Hamburg,

Veranstalter

Unnamed Organizer
Website:
http://historikergenossenschaft.de/?page_id=955